JTCLASSBLU 15
Schriftenreihe der Marieluise-Fleißer-Gesellschaft
Schriftenreihe: Verschollene Fleißer-Texte Drucken

Die Fleißergesellschaft publiziert in Heft 10 ihrer Schriftenreihe zwei lange verschollene Erzählungen der Ingolstädter Dichterin: "Der Wellensittich" und "Der Geizhals und die Tochter". Prof. Dr. Thomas Pittrof nimmt eine Analyse der Texte vor und Klaus Gültig stellt die biographischen Bezüge zu den Texten her. Wie immer bietet das Heft eine Auswahlbibliographie zur Fleißer für die Jahre 2010-2014. Das Heft ist im Buchhandel oder bei der Fleißergesellschaft erhältlich.

 
Fleißer-Gesellschaft veröffentlicht neues Heft Drucken
Samstag, den 28. Mai 2011 um 20:02 Uhr

Die Marieluise-Fleißer-Gesellschaft e.V. hat jetzt Heft 8 ihrer Schriftenreihe veröffentlicht. Es enthält auf 56 Seiten Beiträge von Andreas Betz zu den Figuren Protasius und Gervasius bei Marieluise Fleißer und Aurelius Augustinus, von Edmund Hausfelder zur Familiengeschichte des Fleißer-Ehemanns  Bepp Haindl sowie die Fortschreibung der Bibliographie zu Marieluise-Fleißer von Martina Neumeyer. Das Heft ist für sechs Euro zu erwerben über den Buchhandel oder im Fleißer-Haus, Kupferstraße 18 (geöffnet sonntags 11-17 Uhr).

 
Heft 7 der Schriftenreihe der Fleißer-Gesellschaft erschienen Drucken
Montag, den 28. September 2009 um 20:50 Uhr

Die Marieluise-Fleißer-Gesellschaft hat Heft 7 ihrer Schriftenreihe herausgebracht.

Es enthält einen Beitrag von Friedrich Kraft zur Biographie des Fleißer-Verlobten Hellmut Draws-Tychsen („Aus dem Leben eines Hochstaplers“); eine Erinnerung an dessen Rolle als Kulturreferent in Pappenheim von Jürgen Maiwald, einen Artikel des Fleißer-Neffen Klaus Gültig mit Korrekturen zu den Fleißer-Veröffentlichungen von Hiltrud Häntzschel sowie eine linguistische Analyse zu Fleißers Prosa aus der Feder des Regensburger Literaturwissenschaftlers  Alfred Wildfeuer. Im Anhang findet sich eine Bibliographie von Neuerscheinungen über Marieluise Fleißer.

 

Das Heft ist zum Preis von sechs Euro im Buchhandel oder im Fleißer-Haus (Kupferstr. 18, geöffnet sonntags 11-17 Uhr) erhältlich.

 
Heft 5 der Schriftenreihe erschienen Drucken
Montag, den 17. September 2007 um 00:56 Uhr

Die Marieluise-Fleißer-Gesellschaft hat Heft 5 ihrer Schriftenreihe herausgebracht. Neben den Referaten des Marieluise-Fleißer-Tags findet sich auch die Partitur des ersten Satzes der Bühnenmusik von Adrian Sieber zu "Fegefeuer in Ingolstadt" im Heft.

Die Referate des Marieluise-Fleißer-Tages am 18. November 2006 hielten:

  • Sylvia R. Weber: "Ingolstadt als Raummodell"
  • Iris Grunert: "Eine Frau für das Volksstück"
  • Natalie Lorenz: "Texte im Dialog"
  • Birgit Haas: "Marieluise Fleißers Schreiben zwischen 'Innerer Stimme' und neuer Sachlichkeit"

Im Anhang findet sich eine Bibliographie von Neuerscheinungen über Marieluise Fleißer. Das Heft ist zum Preis von 6,00 € im Buchhandel oder bei der Marieluise-Fleißer-Gesellschaft Ingolstadt erhältlich.